Das „Kneiple“ von Pattonville spendet für Kinder- und Jugendtrauer

„Der Alltag von Pattonville wird von vielen Angeboten bereits attraktiv gestaltet“, was jedoch fehlte, so engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Pattonville, „ein Ort, an dem man sich mit Bekannten zwanglos nachmittags oder abends treffen, etwas trinken kann (aber nicht muss) und auch die Chance hat, neue Gesichter in Pattonville kennen zu lernen. Kneipen und Pubs bilden typischerweise solche Anlaufpunkte – aber leider gibt es weder das eine noch das andere bisher in Pattonville. Wir möchten daher ein Kneiple ins Leben rufen. Dort soll es die Gelegenheit geben zu reden, zu spielen, zu diskutieren, …“

Was vor nicht einmal einem Jahr „nur“ eine tolle Idee war, ist inzwischen alle zwei Wochen am Donnerstag im Bürgertreff eine Institution geworden – ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt, für Alleinstehende und Paare, wie auch für Familien. Die einen kommen früher, die anderen bleiben länger – allen gemeinsam ist die Freude an dem Treffpunkt, der die Menschen in Pattonville zusammen bringt – sowie natürlich der Genuss von Getränken, Speisen und eben der Gemeinschaft!

Über den eigenen Tellerrand zu blicken, ist dem Team dabei immer sehr wichtig und so wurde im Dezember zudem ein „Charity Kneiple“ veranstaltet, dessen Erlös von 500 € nun bei einer herzlichen Begegnung von Claudia Kustin und Anika Bürkle mit ihrer Tochter der Kinder- und Jugendtrauerbegleitung des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes im Landkreis Ludwigsburg überreicht wurde. „Wir schätzen Ihr Engagement sehr“, so Michael Friedmann, „was sie an Begegnung im Stadtteil stiften, wie durch die uns wertvolle Spende in der Begleitung von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien, die um ihnen nahestehende Menschen trauern. Von ganzem Herzen Dankeschön!“