Aktueller Newsletter von Kinder- und Jugendtrauer

„Lange saßen sie da und hatten es schwer. Aber sie hatten es gemeinsam schwer und das war ein Trost.
Leicht war es trotzdem nicht.“

Astrid Lindgren in „Ronja Räubertochter“

Was für ein fantastisches Buch, welches ich gerade allabendlich mit meiner Tochter lese. Zusammen bibbern wir bei all den Gefahren, denen Ronja im Wald begegnet, sind begeistert von ihrer taffen Art und gerührt, wenn sie sich zusammen mit ihrem Freund, den sie liebevoll „Bruder“ nennt, ganz fürsorglich um eine Stute und deren Verletzung kümmern, deren Fohlen von einem Bären gerissen wurde. Ja, es erzählt vom Leben und seinen Herausforderungen, der unbekümmerten Art von jungen Menschen und zugleich den tiefen Gedanken, ja dem Leben, der Liebe und vielfach auch vom Tod und Todesängsten, sowie einer großen Naturverbundenheit. Und dann sind da noch Lovis, ihre Mutter, und ihr ganz ungestümer Vater, der es nicht so mit den sanften Emotionen hat – zumindest nicht äußerlich – aber bebt wie ein Vulkan, wenn er herausgefordert ist, wenn Ronja ihre eigenen Wege geht.

Ja, wenn unser Kinder größer, gar erwachsen werden, dann ist dies eine stetig neue Aufgabe für uns, die Balance von „Wurzeln und Flügeln“ zu finden, unsere Kinder vor schlimmen Dingen zu bewahren und ihnen doch das Leben zuzumuten, wie es ist. Und wie schwer, wenn dann unsere Familie mit schwerer Krankheit, Sterben, Tod und Trauer konfrontiert ist – vielfach auch ganz plötzlich?! Und dies erlebe ich gerade wieder in so vielen Begegnungen mit Familien, die vielfach auch gerade durch die Selbsttötung eines Menschen herausgefordert sind. Zugleich erlebe ich aber auch in all den Familien, wie liebevoll und fürsorglich, ehrlich und gewissenhaft Eltern für ihre Kinder da sind und Kinder ebenso für ihre Familie. Da gerät einerseits ein tiefes Vertrauen ins Ungleichgewicht und andererseits ist ein Zusammenhalt zu erleben, der mich immer wieder erstaunt und dankbar macht.

All dies ist auch in den Begleitungen und Gruppen zu erleben, die wir von Kinder- und Jugendtrauer für die Menschen im Landkreis Ludwigsburg anbieten. Da erfahren wir mit unseren Ehrenamtlichen eine Offenheit, die ganz wunderbare Gespräche ermöglicht, da erleben wir ganz verspielte und vergnügliche Stunden, die einfach gut tun, weil jemand da ist, der mich so annimmt und lässt, wie ich bin, der mit mir lacht und weint, bastelt und malt, sich für mich interessiert, einfach DA ist und auch mal nur schweigt und mit mir aushält. Nichts muss, alles darf!

Wo diese Haltung auch von Freunden, Nachbarn und Kollegen etc. gelebt wird, bei den trauernden Menschen in ihrem Umfeld, da höre ich immer von viel Segen. „Seid nicht perfekt, aber echt!“, ist da von den Familien an ihr Umfeld gerichtet zu hören, „Hört uns zu, fragt ehrlich nach, habt Verständnis – auch für eine eventuelle Ablehnung – und erzählt uns auch Eure Geschichten mit unserem verstorbenen Familienmitglied, ja schreibt sie auf und schenkt sie uns, denn sie werden auch gerade unseren Kindern später ein großer unendlicher Schatz sein, zu lesen und hören, wer er/sie für Dich war und ist!“

Nun aber zu den Einladungen, die wir gerne wieder aussprechen und uns immer wieder über neue Interessierte freuen…

Kindertrauerclub (7-13 Jahre) mit parallelem Elterntrauercafé

Monatlich am Montag treffen sich hier Kinder von 7 bis 13 Jahren in zwei parallelen Altersgruppen – ab September dann im Evang. Gemeindehaus in Ludwigsburg-Pflugfelden – von 16 bis 18 Uhr zu einer gemeinsamen guten Zeit mit Spiel und Kreativem, Austausch mit Kindern, die ähnliches erlebt haben und erleben, sowie manchen Leckereien, so dass Körper und Seele gestärkt werden.

Dies erfahren auch die Eltern parallel im Elterntrauercafé, dass man mit seiner Erfahrung nicht alleine ist, ja diese mit anderen Betroffenen teilen darf.

Weitere Infos unter: http://kinderundjugendtrauer-lb.de/sites/default/files/2018-07/kijutrau…

Reitgruppe (8-12 Jahre)

Wöchentlich am Montag kümmern sich trauernde Kinder um die Pferde von Kassiopeia auf der Karlshöhe, nähern sich ihnen an und werden mit ihnen vertraut. Im Kontakt mit sich und den Pferden werden Gleichgewicht, Koordination, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl erfahren, erlernt und gestärkt. Einfach wunderbar! Der nächste Zyklus beginnt im Oktober.

Weitere Infos unter: http://kinderundjugendtrauer-lb.de/sites/default/files/2018-07/kiju-tra…

Jugendtrauergruppe (13-18 Jahre)

„Hier fühle ich mich verstanden“, sagte kürzlich eine Jugendliche. Und dies ist wohl das besondere, wenn Jugendliche im selben Alter zusammenkommen und mitunter ähnliche Erfahrungen gemacht haben bzw. noch machen. Da versteht man sich schon zwischen den Zeilen, da wird zusammen gespielt und gesprochen, ist Zeit für sich und ein tolles Miteinander – und eben kein „bedröppelter Ort, wo man im Halbdunkel bei Kerzenschein drei Stunden lang Taschentücher reicht und ohne Ende weint“. Nein, so ist es nicht. Daher hab Mut und schau rein, wir freuen uns auf Dich!

Weitere Infos unter: http://kinderundjugendtrauer-lb.de/sites/default/files/2018-07/kijutrau…

Familientrauernachmittage (Familien mit Kindern von 0 bis 18 Jahre)

Ob groß, ob klein, ob neu oder schon öfters dabei – hier bei den Familientrauernachmittagen, die im Wechsel Samstags und Sonntags stattfinden, kommt die ganze Familie zusammen, um sich miteinander Zeit zu nehmen, sich zu stärken und auszutauschen. All dies immer wieder alle zusammen und dann auch wieder Kinder/Jugendliche, sowie Erwachsene für sich.

Wo und wann? Auf der Karlshöhe in Ludwigsburg jeweils von 14.30 bis 17.30 Uhr.
Die nächsten Termine sind am Samstag, 22. September 2018 / Sonntag, 25. November 2018 / Samstag, 9. Februar 2018 …
Ein Angebot der Caritas, Diakonie und der Ökum. Hospizinitiative im Landkreis Ludwigsburg e.V.

Weitere Infos unter: http://kinderundjugendtrauer-lb.de/sites/default/files/2018-07/kujitrau…

Du fehlst mir! Ein Angebot für junge Erwachsene, die trauern (18-35 Jahre)

Im Juli konnten wir unseren 50. Abend begehen, ja miteinander feiern, denn seit Herbst 2014 gibt es dieses Angebot für junge Erwachsene, die um Familienmitglieder, Freude, Partner… trauern. Über all die Jahre haben über 70 junge Menschen daran teilgenommen.

Einen interessanten Artikel über das Angebot mit Rück- und Ausblick finden Sie hier:

http://kinderundjugendtrauer-lb.de/node/11461

Zudem die Einladung zum ersten Wochenende für junge Erwachsene vom 26. Bis 28. Oktober 2018 mit dem viel gute Zeit, sowie für Erinnerungen und Austausch und ein wohltuendes Miteinander gesorgt ist.

Weitere Infos unter:

http://hospizinitiative-lb.hospiz-bw.de/node/10303

Die nächste Abendreihe startet dann am Donnerstag, 15. November 2018 an dann wechselnden Wochentagen jeweils von 19 bis 21 Uhr in den Räumen der Jugendkirche Ludwigsburg.

http://kinderundjugendtrauer-lb.de/lb-khd/trauerarbeit/termine

Dankeschön

An dieser Stelle auch wieder all unseren Spenderinnen und Spendern, wie z.B. den Schülerinnen und Schülern des Ellentalgymnasiums in Bietigheim-Bissingen, welche uns heute eine großzügige Spende über 783,69 € für unsere Arbeit haben zukommen lassen.

Es war eine ganz tolle Veranstaltung, die Ihr hier selbst moderiert und klasse gestaltet habt!!! Wie wertvoll, dass Ihr auch auf diese Weise zeigt, dass trauernde Menschen von Euch wahrgenommen sind und Ihr Solidarität und ein Mitgehen von Herzen zeigt!!!

Gleiches gilt für das Kinderfest Royal im und um das Schloss Ludwigsburg, bei dem wir durch die Erlöse der Oldtimerbusfahrten beschenkt wurden und am Infostand mit Basteltisch tolle Begegnungen mit Klein und Groß hatten!

Hospiz macht Schule

Was im zu Ende gehenden Schuljahr klein begonnen hat, darf im kommenden Schuljahr bereits schon groß werden. So finden im kommenden Schulhalbjahr 2018/19 bereits in 3 Klassen weitere „Hospiz macht Schule“-Projektwochen an Grundschulen der 3./4. Klasse statt, was uns sehr freut. Denn ein engagiertes Team aus 15 Ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Erwachsenenhospizarbeit, sowie des Kinder- und Jugendhospizdienstes gehen an 5 Tagen in die Klassen, um mit ihnen über Krankheit und Leid, Sterben, Tod und Trauer ins Gespräch zu kommen, ja miteinander die Erfahrung zu machen, wie gut es tut, sich damit aktiv auseinander zu setzen und darin bestärkt zu werden, dass man auch für solche großen Themen nicht zu klein ist!

Weitere Infos unter: http://kinderundjugendtrauer-lb.de/standardseite/hospiz_macht_schule

Fortbildung

Gerne weisen wir auch an dieser Stelle auf die Fortbildung für pädagogische MitarbeiterInnen hin, welche im Oktober 2018 und Mai 2019 angeboten werden:

Weitere Infos unter: https://www.awo-ludwigsburg.de/index.php?id=92&no_cache=1&dsnr=210&kath…

Sie können uns in der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen?

Dann haben wir hier einen kleinen Artikel, den Sie gerne in ihrem Gemeindeblatt, mit Verweis auf uns auf Ihrer Homepage veröffentlichen können und dadurch beitragen, dass weitere Menschen von uns und unseren Begleitungsangeboten erfahren.

Wenn gewünscht, können wir gerne auch Bildmaterial zur Verfügung stellen. Ebenso stellen wir Ihnen gerne auch Flyer unserer verschiedenen Angebote zur Weitergabe und zur Auslage zur Verfügung.
Artikel-Download unter: http://kinderundjugendtrauer-lb.de/node/11531

Nun aber genug der vielen Worte und ab ins kühle Nass, nach Balkonien oder gar in ferne Länder. Auf jeden Fall in eine hoffentlich für alle wohltuende Sommerzeit, ob mit oder ohne Ferien, aber auf jeden Fall mit Sonnenschein – gleich dem Bild unseres jugendlichen Fotografin Finn vom letztjährigen Fotoworkshop: „we need shadow when we stand in the sun and sun when we stand in the shadow“

Wenn Sie Interesse an einer Ausstellung mit den Bildern haben und/oder Postkarten bzw. ein Glücksbuch mit all den Motiven erwerben möchten, melden Sie sich gerne bei uns!

In diesem Sinne grüße ich Sie und Euch alle ganz herzlich und freue mich auf Sommerferienurlaubspost von Ihnen und Euch J

Michael Friedmann
Referent für Kinder- und Jugendtrauer
Ökumenische Hospizinitiative im Landkreis Ludwigsburg e.V.
Kinder- und Jugendtrauer / Solitudestr. 12 / 71638 Ludwigsburg / Tel. 07141 - 99 24 34 -44  / E-Mail michael.friedmann@hospiz-bw.de

Homepage: www.kinderundjugendtrauer-lb.de
Facebook: www.facebook.de/kinderundjugendtrauer

Spendenkonto

Ökumenische Hospizinitiative im Landkreis Ludwigsburg e.V.
Verwendungszweck: Kinder- und Jugendtrauer
IBAN: DE44 6045 0050 0030 0579 06
BIC: SOLADES1LBG

Sie möchten sich auch zum Newsletter anmelden?
Eine kurze Mail genügt an michael.friedmann@hospiz-bw.de